Scroll to Content

Die Halongbucht ist DIE Sehenswürdigkeit in Vietnam und entsprechend viel besucht. Da wir durch die Mekongdeltatour mehr als genug von organisierten Touren hatten, hatten wir kurzzeitig überlegt, gar nicht hier hin zu fahren, bis wir auf die Idee kamen, die Bucht von der Insel Cat Ba aus auf eigene Faust zu erkunden. Cat Ba City ist ein recht hässlicher Ort mit zahlreichen Hochhäusern, der so auch in Spanien oder der Türkei stehen könnte. Durch die Fülle von Hotels ist die Übernachtung dort aber sehr preiswert.

Am ersten Tag machten wir eine kombinierte Kayak- Mountainbike- Wandertour. Nach den ersten 2 Stunden mit dem Kayak durch die einsame Lan Ha Bucht gab es zunächst ein hervorragendes Mittagessen auf einer kleinen Insel mit Sandstrand, bevor wir nach einer weiteren Stunde Kayakfahren auf Mountainbikes umstiegen, mit denen wir durch den an die Bucht grenzenden Cat Ba Narionalpark fuhren.
Leider hatte das Unternehmen meine Wanderschuhe nicht mitgebracht, so dass ich barfuß auf einen der Gipfel steigen musste, wo ich dann aber durch eine umwerfende Aussicht über die Bucht entschädigt wurde. Weil uns die Bucht so gut gefallen hatte, buchten wir dann doch noch einen eintägigen Bootstrip, der uns etwas weiter in die Halongbucht führte und mit 18 Dollar auch sehr günstig war.
Stichwörter: ,

Ein Beitrag von :

Andreas Stephan ist freiberuflicher Web Produktmanager und Software Entwickler. In seiner Freizeit fotografiert er gerne und geht auf Reisen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.